David Bühl

admin-ajax

David Bühl wurde 1991 als ältester von vier Söhnen in München geboren.

Bereits mit 7 Jahren begann er mit dem Cellospielen. Unterricht bekam er bei Thomas Gieron (Karlsruhe), Prof. Ulrich Voss (Saarbrücken), Bernhard Schmidt (Mandelring Quartett), Prof. Orfeo Mandozzi (Zürich), Prof. Sebastian Klinger (Hamburg/München) und Prof. Helmar Stiehler (Würzburg/München).

Zwischen 2004 und 2007 nahm David Bühl mehrmals an Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben bei Jugend Musiziert teil, erzielte insgesamt hohe Bewertungen und gewann mehrere erste Preise.

Nach dem Realschulabschluss in Ettlingen, Baden-Württemberg absolvierte er erfolgreich das Abitur an der Charleston Academy in Inverness, Schottland.

2009 gewann er den 1. Preis beim Wettbewerb „Highland Young Musician of the Year“ in Inverness, Schottland.

Er war außerdem langjähriges Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und im Highland Regional Youth Orchestra in Schottland.

Von Oktober 2014 bis Juli 2016 studierte er Musik mit Hauptfach Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Sebastian Klinger und Studiert nun seit Oktober 2016 an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Helmar Stiehler.

Seine Teilname an den Kammermusikkursen „Music on the Isles“ für Kinder und Jugendliche auf den äußeren Hebriden in Schottland, brachten Ihn bereits im Alter von 10 Jahren mit Kammermusik in Berührung.

Insgesamt nahm er sechs Mal als Schüler teil und war nun im August 2015, 2016 und 2017 als Violoncello-Lehrer und Betreuer beim Kammermusikkurs aktiv.

Im Sommer 2016 spielte David Bühl mehrere Konzerte im Schleswig-Holstein Festival Orchester unter der Leitung von Vladimir Jurowski (Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin) mit.

David Bühl spielt auf einem Cello von Arthur Betts (London) aus dem Jahre 1818.