Yunsik Hwang

montags – Seckachtalschule Seckach

Yunsik Hwang wurde 1987 in Incheon (Südkorea) geboren. Er begann in frühem Alter Querflöte und Klarinette zu spielen.

In der Mittelschule erhielt er einen Preis als Klarinettist beim BucheonNational Student Music Concours.

 

Während er die Incheon Arts High School besuchte, spielte er als Klarinettensolist mit dem Millennium Symphony Auswahlorchester in Korea, das war der Beginn für eine berufliche Musiklaufbahn.

 

Nachdem er sich an der Kyungwon Musikhochschule eingeschrieben hatte, wuchs er als talentierter Musiker auf und bekam einen Preis beim „EumagchunchuConcurs“ usw. Außerdem  spielte er als Klarinettensolist mit dem Philharmonischen  Blasorchester der Musikhochschule.

Er beendete im Jahr 2014 sein Studium mit sehr guter Bewertung im Hauptfach Klarinette.

 

Er hatte schon in jungen Jahren davon geträumt, in Deutschland zu studieren. Von einem Bekannten hörte er, dass man in Deutschland ein Dirigierstudium absolvieren könnte und dabei neben der Klarinette noch unterschiedene Musikrichtungen kennenlernen könnte. Deswegen entschied er sich für ein Dirigierstudium in Deutschland.

 

Er studierte ab dem Wintersemester 2015 an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Ernst Oestreicher und Frank Elbert, ein Masterstudium für Blasorchester. Praktische Dirigiererfahrungen konnte er regelmäßig mit dem Symphonischen Blasorchester Volkach, einem  Amateurblasorchester sammeln. Er beendete sein Studium im Juli 2018 mit dem Master- Abschluss.

 

Aktuell absolviert er ein Aufbaustudium für Klarinette und ein Diplomstudium für Instrumental- Pädagogik an der Akademie Darmstadt bei Michael Schmidt. Er leitet seit 2016 ein Kinderblasorchester in Lengfurt und ist seit April 2019 Lehrer für Klarinette an der Musikschule Bauland.