Musizwerge

Musizwerge (MZ)

Sie erinnern sich noch an „Hoppe, hoppe Reiter“ auf den Knien des Großvaters? Es gab so schöne Kinderlieder, aber die meisten haben Sie vergessen? Sie würden gerne mit ihrem Kind singen und Musik machen, aber Sie halten sich für unmusikalisch oder trauen sich nicht so recht? Vielleicht mögen Sie aber auch einfach gern in einer kleinen Gruppe mit ihrem Kind singen, tanzen und spielen?

Im MZ erkunden Kinder von 1 bis ca. 3 Jahren zusammen mit einem Elternteil (oder Großeltern) und der Kursleiterin die Welt der Musik, erlernen spielerisch Lieder und Reime, Fingerspiele, Kniereiterverse, Reigen und kleine Tänze, die groß und klein Freude machen.

Ein Kind ist in dem Alter ganz und gar ein „Sinnesorgan“: Schauen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten sind seine Haupttätigkeiten vom Aufstehen bis zum Schlafengehen. Mit Hilfe dieser enormen Aufnahmebereitschaft wird den Klängen von Instrumenten und Alltagsgegenständen, gelegentlich auch Tonträgern, nachgelauscht, gleichzeitig aber auch die Aufmerksamkeit der Begleitpersonen dafür geschärft, wie und womit man Kinder an die Welt des Klingens und der Musik heranführen kann.

Eine Einheit für die MUSIZWERGE dauert maximal 45 Minuten. Innerhalb dieser Zeit gibt es in kurzen Abständen inhaltliche Wechsel, da die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder noch nicht so lang ist. In jeder Stunde wird gesungen, sich bewegt (mit dem ganzen Körper oder nur den Fingern), ein Klangkörper (Glöckchen, Klangstäbe, kleine Trommeln, Rasseln etc.) betätigt, es gibt einiges zum Lauschen, zum Lachen, aber auch zum Innehalten und Stillewerden.

Ab Oktober eines jeden Schuljahres, 32 Termine á 45 Minuten