István Koppányi

István Koppányi

István Koppányi, 1975 in Ajka / Ungarn geboren, begann das Klavierspiel mit acht Jahren in der Musikschule Ajka. Nach dem Abitur in der Fachmittelschule für Musik „Ernst von Dohnányi“ in Veszprém studierte er an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Szeged in der Klasse von Prof. Ferenc Kerek und absolvierte 1998 sein Akademisches Diplom. Anschließend setzte er sein Studium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. András Hamary fort und erwarb 2003 das Meisterklassendiplom.

Auf seinem künstlerischen Werdegang waren auch Meisterkurse bei Prof. Márta Gulyás, sowie ein Semester Gaststudium bei Prof. Bernd Glemser von großer Bedeutung. Er war Stipendiat der Ungarischen Republik und des Freistaates Bayern, sowie Preisträger von nahmhaften Wettbewerben ( u.a. Vogel-Stiftung / HfM Würzburg 2000, Bremer Klavierwettbewerb 2001). Er ist tätig als Dozent an der Hochschule für Musik Würzburg, sowie an der Musikschule Bauland und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.