Streichinstrumente

Die Violine ist das kleinste Mitglied in der Familie der Streichinstrumente. Sie wird, wie alle andere Streichinstrumente, aus verschiedenen Hölzern gefertigt, meistens Ahorn- und Fichtenholz. Ihre vier Saiten werden mit einem Bogen, der mit Pferdehaaren bespannt ist, gestrichen. Sie kann auf eine sehr lange Geschichte und Tradition zurückblicken. Als Vorläufer gelten die „ Rebec“ oder die „ Fiedel“, deren erste Spuren bereits im 11. Jahrhundert zu finden sind Die Einsatzmöglichkeiten der Geige scheinen fast unbegrenzt; man hat fast die Qual der Wahl.

Der „große Bruder“ der Violine, das Violoncello, klingt deutlich tiefer und hat einen unverkennbar schönen und warmen Klang. Aufgrund seiner Größe wird es im Sitzen gespielt. Im Orchester oder anderen Ensembles spielt das Cello meist zusammen mit dem Kontrabass eine Begleitung, es wird aber genauso für gesangliche Solostimmen oder virtuose Stücke genutzt. Wie auch die Geige, wird das Cello in fast allen musikalischen Genres eingesetzt.

Es existiert eine reichhaltige Spielliteratur vom Barock bis in die Moderne. Angefangen beim klassischen Repertoire werden Streichinstrumente auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt u.a. im Jazz, Pop oder in der Folklore. Neben dem solistischen Spiel gibt es die Möglichkeit bei Kammermusikensembles, Streichorchestern, Sinfonieorchestern mitzuwirken.

Lange galt als bestes Anfangsalter vier bis sechs Jahre. Inzwischen hat sich aber herausgestellt, dass man durchaus in jedem Alter mit dem Violin-, oder Cellospiel beginnen kann. Wichtig ist der persönliche Wunsch, das Instrument zu erlernen. Die Grundlagen des Notenlesens und der Musiktheorie werden in Unterricht integriert, daher sind Vorkenntnisse nicht zwingend notwendig.

Streichinstrumente gibt es in verschiedenen Größen, sie wachsen sozusagen mit dem Schüler. Es empfiehlt sich daher für den Anfang ein Instrument zu leihen. Gegen Leihgebühr stehen für Schüler der Musikschule verschiedene Leihinstrumente in begrenztem Umfang zur Verfü- gung. Sie sind Eigentum des Fördervereins für die Musikschule Bauland e.V.. Mitglieder des Fördervereins bezahlen ermäßigte Leihgebühr. Auskünfte hierzu erteilt die Musikschulleitung.

Wir empfehlen, sich vor dem Kauf eines Instrumentes vom jeweiligen Fachlehrer beraten zu lassen.