Thomas Eilingsfeld

mittwochs – Alte Schule Osterburken

Thomas Eilingsfeld wurde 1992 in Erlangen geboren und erhielt seit dem sechsten Lebensjahr Unterricht in klassischer Gitarre. Mit ca. 12 Jahren beginn er sich für Rock- und Popmusik zu interessieren und spielte in kleineren Musicalaufführungen und in der Schulband E-Gitarre und E-Bass. In der Oberstufe hat ihn dann der Jazz und die Musik von Django Reinhardt fasziniert, sodass er aufgrund dessen ab 2013 ein künstlerisches Studium der Jazz-Gitarre in Würzburg bei Michael Arlt und Axel Hagen anfing, welches er 2017 abschloss. Während seines Gitarrenstudiums brachte er sich autodidaktisch das Kontrabass spielen bei und begann 2017 ein künstlerisch-pädagogisches Studium für Jazz-Bass bei Rudi Engel und Kurt Holzkämper.

Dabei konnte er während seines Studiums viele Workshops und Masterclasses von bekannten Jazz-Musikern besuchen. U.a. Sheila Jordan, Sabine Kühlich, Lage Lund Trio, Gary Smulyan, Ack van Rooyen, Eastern Flowers, Susan & Martin Weinert, Henning Sieverts, uvm.

Er spielt in verschiedenen Besetzungen unterschiedlicher Stilistik – vom Duo bis hin zum Sextett – und ist dort mit E-Gitarre, E-Bass und Kontrabass unterwegs.