Vier erste Preise beim Regionalwettbewerb “Jugend musiziert”

Der diesjährige 59. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ fand Ende Januar in Heidelberg statt.

Von der Musikschule Bauland haben sich auch dieses Jahr zahlreiche Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Kategorien und Altersgruppen angemeldet und alle wurden mit einem Preis ausgezeichnet!

Joen Park erspielte in der Kategorie Violoncello in der Altersgruppe 1b einen hervorragenden 1. Preis mit 24 Punkten und ihre Schwester Joan in der Altersgruppe 3 sogar die Höchstpunktzahl mit 25 Punkten in der Kategorie Violine solo und damit die Weiterleitung zum Landeswettbewerb, der ab dem 30. März in Pforzheim ausgetragen wird.  In der Altersgruppe 4 erhielt in der Wertung Pop-Gesang Emilia Köpfle einen 1. Preis mit 21 Punkten,  Fiona Schönbein einen 2. Preis mit 19 Punkten und in der Kategorie Violoncello Kristian Koppányi einen 2. Preis mit 20 Punkten. In der Altergruppe 5 gab es in der Kategorie  

Duo Klavier und ein Holzblasinstrument für Julia Janny- Oboe (als Gast) mit Zahide Akdere- Klavier einen 1. Preis mit 23 Punkten und ebenfalls die wohl verdiente Weiterleitung zum Landeswettbewerb, sowie in der Wertung Pop-Gesang für Emelie Schönbein einen 3. Preis mit 15 Punkten. In der Altersgruppe 6 trat Johanna Schneider in der Kategorie Pop-Gesang an und wurde mit einem 2. Preis mit 17 Punkten belohnt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden beim Abschlusskonzert der Musikschule am 17. Juli im Römermuseum geehrt und geben eine Kostprobe Ihres Könnens zum Besten!

Die Musikschulleitung gratuliert allen Teilnehmern zu ihren wohl verdienten Preisen und bedankt sich bei den vorbereitenden Lehrern Viola Bommer, Anja Schlundt, Edgar Tempel und István Koppányi für ihr großartiges Engagement!